Wie wird meine Bartagame zahm?

Bartagame Wesen

Natürlich sind Bartagamen keine Schmusekatzen, aber mit etwas Zeit werden sie durchaus zahm. Häufig benötigt es hierfür nicht einmal allzu viel Zeit. Bei all der Euphorie gilt es aber auf ein paar Dinge zu achten. Welche das sind, verraten wir dir in diesem kurzen Artikel.

Das Wesen der Bartagame:

Wer ein Haustier zum Streicheln und Lieb haben sucht, sollte sich eher mit Hunden oder Katzen auseinandersetzen. Diese freuen sich über Streicheleinheiten und können eine starke Bindung zu ihrem Halter aufbauen. Bartagamen hingegen sind Einzelgänger und fühlen sich nur in ihrem Terrarium so richtig wohl.

Nimmt man sie aus diesem heraus, sind sie meist nicht so begeistert. Oft ist es im Raum zu kalt und die klimatischen Bedingungen passen zudem einfach nicht. Natürlich kann man die Bartagame auch mal in der Wohnung herumlaufen lassen oder sie in das Außengehege setzen. Allerdings sollte man dabei genau auf das Wohlbefinden seiner Bartagame achten.

Gut zu wissen:
Bartagamen können gestreichelt werden. Dabei schließen sie sogar ihre Augen. Allerdings machen sie dies nicht aus Entspannung und Freude. Viel mehr handelt es sich hierbei um einen Schutzreflex. Das Tier stellt sich sozusagen tot.

Die Bartagame erduldet also nur das Streicheln, weil es sich hier um Tiere mit einem sehr ruhigen Wesen handelt. Gerade Kinder verstehen dies nur, wenn man sie gründlich über das Verhalten von Bartagamen aufklärt.

Wie wird meine Bartagame zutraulich?

Bartagame zahm

Bei den kleinen Drachen handelt es sich um neugierige Tiere, die nach etwas Eingewöhnungszeit ihren Halter erkennen. Häufig drehen sie den Kopf, sobald sie ihn hören. Soll das Tier aber wirklich handzahm werden, braucht es noch ein bisschen Zeit und Training.

Die Kontaktaufnahme oder die Hand des Halters sollte die Bartagame immer mit etwas positiven verbinden. Hierfür eignet sich natürlich leckeres Futter. Durch das Anbieten von einem Leckerbissen kann der natürliche Fluchtabstand verringert werden. Irgendwann traut sich die Bartagame dann und nimmt das Futter direkt aus der Hand.

Bevor es aber so weit kommt, muss man erst mal mit der langen Pinzette beginnen. Diese benutzt man in erster Linie für tierische Nahrung und um den Abstand zur eigenen Hand immer weiter zu verkürzen. Über mehrere Tage verteilt, minimiert man den Abstand zur Hand immer weiter.

Nach ein paar Wochen wird die Pinzette schließlich überflüssig und das Tier kann aus der Hand gefüttert werden. Damit das ganze Vorhaben auch von Erfolg gekrönt ist, braucht es aber auch eine ganze Menge Geduld. Von heute auf morgen lässt sich dieses Vorhaben also nicht realisieren.

Gut zu wissen:
Mehr als ein Fressen aus der Hand oder ein Kopfdrehen, sobald die Bartagame den Pfleger hört, sollte man nicht erwarten. Um Zirkustiere oder Schmusetiger handelt es sich hier nämlich nicht. Manch eine Bartagame wird so zutraulich, dass sie sogar auf die Hand des Halters krabbelt. Arg viel mehr darf und sollte man aber nicht erwarten.

Kann man eine Bartagame an andere Haustiere gewöhnen?

Bartagme-an-Haustiere gewöhnen

Eine Bartagame sollte man nie mit Kaninchen, Katzen oder gar Hunden zusammen bringen. Zwar kann dieses Vorhaben gut ausgehen, die kleine Echse leidet dabei aber unter aller größtem Stress. Schließlich handelt es sich aufgrund von der Größe um potenzielle Fressfeinde. Außerdem kann es schnell zu Unfällen kommen.

Möchte der Hund mit der Bartagame spielen, kann dies nicht selten zu einer stark verletzten Echse führen. Natürlich kann man dem Hund dafür keinen Vorwurf machen. Als guter Halter sollte man Zusammenkünfte dieser Art einfach vermeiden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos aktzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zwar ist es schön anzusehen, wenn der Hund an der Bartagame schnüffelt oder die Katze neugierig die Echse bestaunt, aber für die Bartagame sind all diese Situationen reinster Stress. Versetze dich doch einmal selbst in die Lage des Drachen!